FANDOM


Abakiewicz des Wappens Topór

zurück

QR-Code-Abakiewicz Topór

Zitieren-dieses-Artikels Empfohlene Zitierweise

„Abakiewicz des Wappens Topór“, Adelslexikon, in: WIKIa Szlachta [Onlinefassung]; URL:http://www.de.szlachta.wikia.com/, Zugang .. . .. . 20.. .

Topór</p>

Zum Eintrag im Adelslexikon Abakiewicz h. Topór

Zum Eintrag im Wappenlexikon Wappen Topór

Polnischsprachige Namensform (nicht verwedet) nicht bekannt.. Es tritt eine Namensweiterentwicklung auf zu Obakiewicz h. Topór, da unter diesem Familiennamen die Adelslegitimation 1838 - 1882 von 44 Personen statt gefunden hat.

Entnommen und korrigiert nach:

Stammvater:

Abakszy (Abaka) Abakiewicz h. Topór *<1507 † > 1528,

Kosak puński, der in der Aufstellung des litauischen Heeres aus dem Jahre 1528 auftritt, zugeteilt dem "zaciąg kondracki", woraus geschlossen wedren kann, dass er aus dem Bereich jenseits der Wolga kam. Kreis Kaunas, Fürstentum Samogitien (księstwo Żmudż), 1528 (Quelle: Litauische Matrikel, Ks. Publ. I, Karte 115ff nach: Stanisław Dziadulewicz: Herbarz rodzin tatarskich w Polsce (Wappenbuch tatarischen Geschlechter in Polen), Vilnius 1929, Seite 365, Stefan Starykoń-Kasprzycki, Michał Dmowski: Polska encyklopedia szlachecka (Polnische Adelsenzyklopädie), Band IV, Wykazy, Warschau 1936, Band 1, Seite 85).

Aus diesem Geschlecht:

A1. Abakszy Abakiewicz h. Topór, 
*<1507 † > 1528, siehe oben.
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).

A1. Jakób Abakiewicz h. Topór, † <1838, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B1. Szymon Abakiewicz h. Topór, † <1838, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
    C1. Franciszek Abakiewicz h. Topór, <1817 † <1838, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
    ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      D1. Mateusz Obakiewicz h. Topór, *<1817 † >1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
         Nachkommen *<1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      D2. Stanisław Obakiewicz h. Topór, *<1817 † >1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
         Nachkommen *<1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      D3. Jakób Obakiewicz h. Topór, *<1817 † >1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
         Nachkommen *<1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      D4. Jan Obakiewicz h. Topór, *<1817 † >1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
         Nachkommen *<1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      D5. Anton Obakiewicz h. Topór, *<1817 † >1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
         Nachkommen *<1838, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1838 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B2. Gabryel Obakiewicz h. Topór, † <1853, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
    C1. Jan Obakiewicz h. Topór, † <1853, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
    ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      D1 Marcin  Obakiewicz h. Topór, † <1853, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
      ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
        E1. Ignacy Obakiewicz h. Topór, † <1853, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
        ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
          F1. Jan Obakiewicz h. Topór, *<1832 † >1853, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1853 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
          ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
          Nachkommen
          F2. Józef Obakiewicz h. Topór, *<1832 † >1853, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1853 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
          ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
          Nachkommen
          F3. Tadeusz Obakiewicz h. Topór, *<1832 † >1853, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1853 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
          ∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
          Nachkommen
A1. Krzysztof Obakiewicz h. Topór, *<1832 † <1853, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B1. Michał Obakiewicz h. Topór, *<1832 † <1853, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  ∞   NN *<1832 † <1853, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
    Nachkommen *<1832 † >1853, Adelslegitimation im Kaiserreich Rusland, Gubernie Kaunas (Kowno) im Jahre 1853 (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).

Ohne eine Kirchenbuchsuche ist nicht möglich diese Nachkommen sicher zuzuodnen:

A1. Jan Obakiewicz h. Topór, *<1861 † <1882, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B1. Michał Obakiewicz h. Topór, *<1861 † >1882, im Jahre 1882 Erbe des Gutes Żemele (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
A1. Jacek Obakiewicz h. Topór, *<1861 † <1882, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B1. Jan Obakiewicz h. Topór, *<1861 † >1882, im Jahre 1882 Erbe des Gutes Hojżewka-Postrunie (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).



A1. Michał Obakiewicz h. Topór, *<1861 † <1882, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B1. Monika Obakiewicz h. Topór, *<1861 † >1882, im Jahre 1882 Erbe des Gutes Hojżewka-Postrunie (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
A1. Maciej Obakiewicz h. Topór, *<1861 † <1882, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B1. Jakób Obakiewicz h. Topór, *<1861 † >1882, im Jahre 1882 Erbe des Gutes Rudziany (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
A1. Michał Abakiewicz h. Topór, *<1861 † <1882, (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
∞   NN (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).
  B1. Michał Abakiewicz h. Topór, *<1861 † >1882, im Jahre 1882 Erbe des Gutes Padza (Quelle: Seweryn Hr. Uruski: Rodzina. Herbarz szlachty polskiej (Die Familie. Wappenbuch des polnischen Adels), Warschau 1915, Band 12, Seite 209).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki