FANDOM


Wappen Abdank

Vorläufiges Wappenlexikon - Zusammenstellung 4.787 Wappen nach vereinheitlichter Namensnomenklatur (zugleich Wappenidentifikationsmodul, die Nameneingabe erfolgt im lateinischen Alphabet):

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | W | V | X | Y | Zzurück

Die Datenbank bietet welteinmalig ein graphische Suchroutine, mit deren Hilfe durch Bestimmung graphischer Elemente (sofern das Wappen bekannt ist) die Bezeichnung der Wappengenossenschaft ermittelt werden kann:

Graphisches Wappenidentifikationsmodul (in Englisch und Polnisch)

Wappenlexikon - im Aufbau:

A | B | C + Ć | D | E | F | G | H | I | J | K | L + Ł | M | N | O | P | Q | R | S + Ś | T | U | W | V | X | Y | Z + Ż + Ź

Wappenlexikon-Übersicht | Arbeitshilfen

zurück

QR-Code-Abdank Wappen

Zitieren-dieses-Artikels Empfohlene Zitierweise

„Wappen Abdank", Wappenlexikon, in: WIKIa Szlachta [Onlinefassung]; URL: http://www.de.szlachta.wikia.com/, Zugang .. . .. . 20.. .


Spenden-Button-WIKIa-szlachta Helfe bei unserem Forschungsprojekt mit einer steuerlich abzugsfähigen Spende


Definition des Begriffes Wappengenossenschaft

Die Wappengenossenschaft, auch Wappengemeinschaft genannt, ist eine Organisationsform der Szlachta der Adelsrepublik. Mehrere Familien wurden unter einem Wappen vereint, wobei im Gegensatz zu schottischen Clans in späteren Zeiten eine Blutverwandtschaft keine unbedingte Voraussetzung war. Daher ist es ratsam von Familien oder adligen Häusern statt von Geschlechtern zu sprechen. Durch eine vielfältige Umbenennung von Linien eines Geschlechtes nach neuen Besitzungen entstand eine Vielzahl von abgespaltenen Familien mit unterschiedlichen Namen, die als einzige gemeinsame Merkmal die Zugehörigkeit zu deren Wappengenossenschaft inne hatten. Häufig ist die Unterscheidung von Familien in einer Lokalität mit dem gleichen Namen nur durch deren Zuordnung zu einer Wappengenossenschaft möglich.

Voraussetzung zur Mitgliedschaft in Wappengemeinschaften war der Adelstand, so dass der Nachweis der Zugehörigkeit zu einer Wappengenossenschaft einem Adelsnachweis gleich kam. Aus diesem Grund ist die Heraldik ein untrennbares Element genealogischer Forschungen auf dem Gebiet der Adelsrepublik..

Linien einer Familie konnten durchaus auch mehreren Wappengemeinschaften angehören (zum Beispiel durch Adoptionen). Vorgekommen ist ebenfalls, dass in Vergessenheit geriet, welcher Wappengenossenschaft die eigene Familie angehörte. Dies führte bei dem obligatorischen Legitimationszwang nach Auflösung der Adelsrepublik dazu, dass behauptet wurde einer anderen Wappengenossenschaft anzugehören, als dies eigentlich der Fall war.


Abdank II

Geschichte

Die ältesten Abrücke sind aus den Jahren 1212, 1228 und 1243. Sie bilden auf dem Schild einen Buchstaben "M", die offensichtlich später zum Buchstaben "W" gedreht wurde [Quelle: Roman Sękowski: Herbarz szlachty śląskiej in: informator genealogiczno-heraldyczny, 2003. Band 3, Seite 5].

Alternative Namen

Abdaniec, Abdanek, Abdank, Avdank, Awdancz, Awdaniec, Białkotka, Biłkotka, Czelejów, Habdaniec, Habdank, Haudaniec, Hawdaniec, Hebdank,Łąkotka, Łękawa, Łękawica, Skuba, Szczedrzyk

Kriegsruf

Abdaniec, Abdank, Awdaniec, Habdank, Hebdank

Erstes Auftreten

1212 Kastelan von Kruszwica Lupus, 1228 Wojewode von Sandomir comes Pakosław, 1243 Kastelan von Krakau Michał, 1343 Dobiesław, Richter des Kalischer Landes. Erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1402. Er trat neben dem kalischer Land auch im Sandomirer Land auf. Im Jahre 1359 in den Płonina-Wäldern der Walachai (RUM-Țara Românească) sollte nach der Niederlage gegen die walachische Armee die Standarte Abdank in gegnerische Hände gefallen sein. 1413 wurde das Wappen nach Litauen getragen roku herb przeniesiony na Litwę (Adoption von Jan Gasztołd durch Piotr aus Widawa und Jakub aus Rogoźno). Nach der Überlieferung des Chronisten Marcin Kromer war es unter Bołeslaw Schiefmund der Ruf eines Befehlshabers der Unterwerfung von Pommern sowie eines Boten nach Böhmen, Jan Skarbek aus Góra in Schlesien, welcher die Cystersienser Abtei in Koprzywnica einrichtete. In das Königreich Polen kam aus dem deutschsprachigen Bereich: hab'dank.

Abdank

Im XIV.-XVII. Jhdt. nimmt es sprachliche Formen Abdank, Audaniec, Abdaniec und soll aus dem

Lateinischen "audentius" oder von der skandinawischen Bezeichnung "Audun" von "audr", "auda" (Schatz); im Geschlecht traf auffälig häufig die Namensbezeichnung "Skarbek" und "Skarbimir".

Wappenbeschreibung

Auf rotem Feld silberner Buchstabe "W", auf dem Helzier silberner Buchstabe "W" (zweite Abbildung). Bei dem ersten Auftreten finden sich auf dem Helmzier hinter dem Helmzier 5 rote Staussfedern (wie in der ersten Abbildung).

Wappensagen

Nach einem Gründungsmythos der Stadt Krakau errichtete Stammesfürst Krak die Stadt auf dem Wawelhügel über einer Drachenhöhle, nachdem er selbst den dort hausenden Wawel-Drachen (auch Holophag oder Boa) getötet hatte. Aus dieser Zeit stammen zwei Grabhügel, in denen nach der Überlieferung Krak und seine Tochter Wanda ihre letzte Ruhestätte gefunden haben sollen.

Der Legende der Abdank zufolge verliefen die Ereignisse folgendermaßen: „An jedem Tag schlug der böse Drache einen Pfad der Zerstörung durch das Land, tötete die Bürger, steckte ihre Heime in Brand und verschlang ihr Vieh. In den meisten Versionen bevorzugte der Drache junge Mädchen zu fressen, man konnte ihn nur durch die monatliche Darbietung eines Mädchens vor seiner Höhle besänftigen. Der König versuchte alles, um das Untier aufzuhalten, jedoch fielen alle seine tapferen Ritter dem feurigen Atem des Biests zum Opfer. In den Versionen, die von der Mädchenopferung erzählten, waren schon alle Mädchen dem Drachen zum Fraß vorgeworfen, bis auf eine, die Königstochter Wanda. In seiner Verzweiflung bot der König demjenigen, der den Drachen besiegen konnte, die Hand seiner Tochter an. Jedoch konnte niemand, von nah oder fern gekommen, den Drachen erlegen. Eines Tages meldete sich ein junger Schusterlehrling namens Dratewka“ (oder Skuba) „für die Aufgabe. Er füllte ein totes Lamm mit Schwefel (nach manchen Versionen auch Ätzkali) und ließ es vor dem Drachenhort liegen. Der Drache fraß es und bekam alsbald gewaltigen Durst. Er lief hinunter zur Weichsel und trank Wasser, jedoch konnte es nicht seinen Durst löschen. Er trank so lange, bis er vor lauter Wasser im Bauch“ (oder aufgrund der chemischen Reaktion) „platzte und verendete. Dratewka durfte nun die Königstochter heiraten und lebte fortan glücklich mit ihr weiter.“

Außerdem erhielt der legendäre Held das Zeichen des Buchstabens „W“ als Schildzeichen, welches im Polnischen für Schlange/Drachen (wąż) steht beziehungsweise auch für den Wawelhügel.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Smok_Wawelski, Zugang 18. XI. 2012)

Daneben gibt es einen andere Sage, wonach der Name Abdank aus der Zeit der Herrschaft von König Boleslaw herrührt. Es soll dem Auspruch des deutschen Kaisers gegenüber dem polnischen Gesandten Skarbimir (Skarbek) ableitet sein. Kaiser sollte versucht haben, den Gesandte einzuschüchtern, indem er ihm große Truhe voll Gold zeigte. Darauf hin soll Skarbek senen goldenen Ring von seinem Finger gezogen haben und ihn mit den Worten "Gold soll zu Gold gehen" in die die kaiserliche Schatztruhe geworfen haben. "Wir Polen lieben mehr das Eisen - und mit Eisen werden wir uns verteidigen" Der Kaiser hatte darauf hin keine andere Wahl, als zu sagen: "Habdank". Diese Worte sollten die neue Bezeichnung des Geschlechtes werden, denn das Geschlecht änderte den Namen von Skarbek in Abdank. Nach dem Tod von Hl. Stanislaus mußte das Geschlecht Awdańk mit Boleslaw dem Kühnen nach Ungarn auswandern.

Literatur

  • Adam Boniecki: Herbarz polski, Warschau 1901, Band 16, Seite 218.
  • Władysław Nowina-Chrzanowski: Herbarz szlachty polskiej, 6.986 Herbów. (Wappenbuch des polnischen Adels. 6.986 Wappen. 4 Bände, Bonn 1979-1980, in: StudiaS-R 14, polnische Ausgabe: ISBN 3-923428-51-0 und deutsche Ausgabe: Bonn und Luxemburg 1984, ISBN 3-923428-52-9
  • Władysław Nowina-Chrzanowski: Klejnoty szlachty polskiej. Herbarz tarczy herbowych. 1.300 odmian ze zbiorów wasnych, Band 1, Heft 1, Posen 1978 -1980, Band 2 Posen 1981, Manuscripte.
  • Jan Długosz: Jana Długosza kanonika krakowskiego Dziejów polskich ksiąg dwanaście, Buch IX, Krakau 1867-1870, Seite 264.
  • Tadeusz Gajl: Herbarz polski od średniowiecza do XX wieku, ponad 4500 herbów szlacheckich 37 tysięcy nazwisk 55 tysięcy rodów, L&L 2007. ISBN 978-83-60597-10-1.
  • Władysław Kopaliński: Opowieści o rzeczach powszednich, 1998. Seite 66.
  • Słownik starożytności słowiańskich, 1961, Band 1, Seite. 61
  • Alfred Znamierowski: Herbarz rodowy. Warschau 2004, Seiten. 88. ISBN 83-7391-166-9, gibt den Löwen heraldisch linksgekehrt.

Wappenabwandungen

Abdank II

Mit dem Wappen siegelnde Geschlechter

Mit dem Wappen siegeln 687 Geschlechter (in der Klammer nach dem Familiennamen ist aufgeführt, mit wie vielen unterschiedlichen Wappen die Familien dieses Namens siegeln). Es ist zu berücksichtigen, dass erst eine Bearbeitung der Stammfolgen der jeweiligen Geschlechter die richtige Familienanzahl ermittelt. Dabei ergibt sich ebenfalls, ob es bei Namensvariationen tatsächlich um unterschiedliche Familien handelt oder eher Schreib- und Lesefehler - Beispiel: Zajfert (2 Wappen) und Zayfert (2 Wappen). Familiennamen mit mehrfach-möglichen Wappenzugehörigkeit können vorerst nicht direkt zum Wappenlexikon verlinkt werden. Sie sind so gekennzeichet> ====[[ ]]==== ().

Abakanowicz, Fürst h. Abdank

Abaszyński h. Abdank

Abczyński h. Abdank

Abłamowicz h. Abdank

Abokołtowski h. Abdank

====Abramowicz h. Abdank==== (12)

====Abramowski h. Abdank==== (5)

Abzołtowski h. Abdank

Abżałtowski h. Abdank

Adaszyński h. Abdank

====Akajewicz h. Abdank==== (2)

====Alchimowicz h. Abdank==== (3)

====Alechnowicz h. Abdank==== (5)

Ankiewicz h. Abdank

Ankowicz h. Abdank

====Ankwicz h. Abdank==== (3)

Bałandowicz h. Abdank

====Bankowski h. Abdank==== (4)

====Bańkowski h. Abdank==== (13).

Bardziński h. Abdank

====Bartoszewicz h. Abdank==== (15)

Bączacki h. Abdank

====Bądzyński h. Abdank==== (2)

====Bejnarowicz h. Abdank==== (5)

Belgard h. Abdank

Beńkiewicz h. Abdank

Berikiewicz h. Abdank

====Bernacki h. Abdank==== (5)

Berykiewicz h. Abdank

Bestrzejowski h. Abdank

Beszewski h. Abdank

Beszowski h. Abdank

Beynarowicz h. Abdank

Bęszewski h. Abdank

====Białobrzeski h. Abdank==== (4)

====Białopiotrowicz h. Abdank==== (3)

====Białoskórski h. Abdank==== (4)

====Bielecki h. Abdank==== (11)

====Bieleński h. Abdank==== (4)

====Bielikowicz h. Abdank==== (3)

====Bieliński h. Abdank==== (11)

====Biernacki h. Abdank==== (11)

====Bileński h. Abdank==== (2)

====Biszewski h. Abdank==== (3)

====Biszowski h. Abdank==== (2)

Bleszczewski h. Abdank

====Bliński h. Abdank==== (3)

====Błaszkowski h. Abdank==== (3)

====Błażejewski h. Abdank==== (3)

====Błażejowski h. Abdank==== (3)

====Błożejewski h. Abdank==== (3)

====Bogowicz h. Abdank==== (2)

====Bogucki h. Abdank==== (9)

====Boguniewski h. Abdank==== (2)

====Bogusławski h. Abdank==== (19)

Bohowicz h. Abdank

====Bojnarowicz h. Abdank==== (5)

Boliński h. Abdank

Bondziński h. Abdank

====Borek h. Abdank==== (6)

====Borowski h. Abdank==== (21)

====Borowy h. Abdank==== (2)

====Borzykowski h. Abdank==== (2)

====Borzymiński h. Abdank==== (3)

====Borzymski h. Abdank==== (3)

Bowiczyński h. Abdank

Bram h. Abdank

Brym h. Abdank

====Brzezieński h. Abdank==== (18)

====Brzeziński h. Abdank==== (18)

====Brzozy h. Abdank==== (2)

Bubel h. Abdank

====Buczacki h. Abdank==== (3)

====Budaszewski h. Abdank==== (2)

====Budziszewski h. Abdank==== (6)

Budziszowski h. Abdank

Bugowicz h. Abdank

====Bujnowski h. Abdank==== (4)

====Bułhak h. Abdank==== (3).

Bułhakowski h. Abdank

Burdynkiewicz h. Abdank

Burdzinkiewicz h. Abdank

Buss h. Abdank

====Buszkowski h. Abdank==== (6)

====Butkiewicz h. Abdank==== (7)

====Bystrzejowski h. Abdank==== (3)

====Byszewski h. Abdank==== (5)

====Byszowski h. Abdank==== (2)

Cekliński h. Abdank

====Celiński h. Abdank==== (4)

====Chalecki h. Abdank==== (6)

====Chamiec h. Abdank==== (2)

====Chodasewicz h. Abdank==== (4)

====Chodasiewicz h. Abdank==== (4)

====Choiński h. Abdank==== (2)

Chojeński h. Abdank

Cholecki h. Abdank

====Choryński h. Abdank==== (3)

====Chorzewski h. Abdank==== (4)

====Chorzowski h. Abdank==== (2)

Chotyński h. Abdank

====Chromecki h. Abdank==== (3)

====Ciekliński h. Abdank==== (3)

Cielatycki h. Abdank

Cieleński h. Abdank

====Cieliński h. Abdank==== (3)

====Cieśliński h. Abdank==== (7)

====Ciundziewicki h. Abdank==== (2)

====Ciundziewicz h. Abdank==== (2)

====Cudzynowski h. Abdank==== (2)

====Czacharowski h. Abdank==== (2)

====Czachorowski h. Abdank==== (3)

Czachorski h. Abdank

====Czachórski h. Abdank==== (2)

====Czarkowski h. Abdank==== (2)

====Czarnowski h. Abdank==== (10)

Czeladka h. Abdank

Czeladko h. Abdank

Czelaj h. Abdank

====Czelatycki h. Abdank==== (3)

Czelej h. Abdank

====Czerkawski h. Abdank==== (2)

====Czernik h. Abdank==== (3)

Czeszaw h. Abdank

Częstocki h. Abdank

Częstowski h. Abdank

Czyczyn h. Abdank

====Czyrski h. Abdank==== (3)

====Czyżewski h. Abdank==== (10)

====Dąbrowski h. Abdank==== (46)

Deliński h. Abdank

====Dembiński h. Abdank==== (6)

====Dębiński h. Abdank==== (6)

Dłoto h. Abdank

Doboszyński h. Abdank

Dobrycki h. Abdank

====Dobrzycki h. Abdank==== (3)

Dokurn h. Abdank

====Dolanowski h. Abdank==== (2)

Doliniański h. Abdank

Doliniawski h. Abdank

====Doliński h. Abdank==== (9)

====Domaradzki h. Abdank==== (9)

Dousin h. Abdank

Dowejpo h. Abdank

====Dowgiałło h. Abdank==== (5)

====Dowgiało h. Abdank==== (5)

====Dowgwił h. Abdank==== (2)

====Dowgwiłło h. Abdank==== (2)

Dowgwiłowicz h. Abdank

====Dowiat h. Abdank==== (4)

====Dowiatt h. Abdank==== (4)

Dowsin h. Abdank

====Drogosław h. Abdank==== (3)

Dubiaha h. Abdank

Dubiaka h. Abdank

====Dunikowski h. Abdank==== (3)

Dupiński h. Abdank

Duszor h. Abdank

Duszota h. Abdank

====Dworakowski h. Abdank==== (3)

====Dyrmont h. Abdank==== (2)

Dżafarewicz. h. Abdank

Ejdrygiewicz h. Abdank

====Ejgird h. Abdank==== (2)

====Ejgirt h. Abdank==== (2)

Eydrygowicz h. Abdank

====[[Eydygrowicz.

Faskiewicz h. Abdank

====Faśkiewicz h. Abdank==== (2)

====Gabriałowicz h. Abdank==== (6)

====Gabryałowicz h. Abdank==== (6)

Gabryłowicz h. Abdank

Gambzarzowski h. Abdank

Gasztold h. Abdank

Gasztołt h. Abdank

====Gasztowt h. Abdank==== (2)

====Gembarzewski h. Abdank==== (4)

====Gembarzowski h. Abdank==== (3)

====Gębarzewski h. Abdank==== (2)

====Ginc h. Abdank==== (2)

====Girdwojń h. Abdank==== (4)

====Girdwoyń h. Abdank==== (4)

Goglewicz h. Abdank

====Golejewski h. Abdank==== (4)

====Gombrowicz h. Abdank==== (3)

====Gorski h. Abdank==== (21)

Goszczyc h. Abdank

Gotlib h. Abdank

Goylewicz h. Abdank

====Górski h. Abdank==== (30)

====Grocholski h. Abdank==== (8)

====Gromacki h. Abdank==== (4)

====Gromadzki h. Abdank==== (8)

Gromejko h. Abdank

Gronkiewicz h. Abdank

Guncz h. Abdank

====Gurski h. Abdank==== (15)

Habdaniec h. Abdank

Habdański h. Abdank

Hadkowski h. Abdank

====Hajewski h. Abdank==== (4)

====Hankiewicz h. Abdank==== (2)

Haraburda h. Abdank

====Harasimowicz h. Abdank==== (6)

====Harynek h. Abdank==== (2)

====Hawryłkiewicz h. Abdank==== (3)

Hejewski h. Abdank

Herasimowicz h. Abdank

====Hinek h. Abdank==== (4)

Hinkowicz h. Abdank

Hołowski h. Abdank

Horowy h. Abdank

====Hromyka h. Abdank==== (3)

Hrydrygiewicz h. Abdank

====Hryniewicz h. Abdank==== (7)

====Huniatycki h. Abdank==== (3)

====Ilcewicz h. Abdank==== (6)

====Ilkowski h. Abdank==== (2)

Irecki h. Abdank

Irycki h. Abdank

====Iwanowicz h. Abdank==== (6)

====Iwaszkiewicz h. Abdank==== (4)

====Jakuszewski h. Abdank==== (2)

Jambut h. Abdank

====Jankiewicz h. Abdank==== (11)

Jankwicz h. Abdank

====Janowski h. Abdank==== (22)

====Januszkowski h. Abdank==== (2)

====Jaszczołd h. Abdank==== (2)

====Jaszczołt h. Abdank==== (2)

====Jaszczułt h. Abdank==== (2)

Jaszgiałło h. Abdank

Jazłowiecki h. Abdank

====Jedleński h. Abdank==== (3)

====Jedliński h. Abdank==== (3)

Jerecki h. Abdank

====Józefowicz h. Abdank==== (8)

Jugoszewski h. Abdank

Jugoszowski h. Abdank

====Juniewicz h. Abdank==== (6)

====Junowicz h. Abdank==== (5)

====Jurkowski h. Abdank==== (8)

Kaczycki h. Abdank

Kagnimir h. Abdank

Kaimir h. Abdank

Kajmir h. Abdank

====Kamieński h. Abdank==== (30)

====Kanimir h. Abdank==== (2)

====Kapliński h. Abdank==== (3)

====Karnicki h. Abdank==== (6)

Karsiecki h. Abdank

====Karski h. Abdank==== (6)

Kaymir h. Abdank

Kazimir h. Abdank

Kazimirowicz h. Abdank

Kelcius h. Abdank

====Kibort h. Abdank==== (5)

====Kielcz h. Abdank==== (2)

====Kielczewski h. Abdank==== (4)

Kiełcz h. Abdank

====Kiełczewski h. Abdank==== (3)

Kiełczowski h. Abdank

Kierczewski h. Abdank

====Kijeński h. Abdank==== (4)

====Klepacki h. Abdank==== (6)

====Klonowski h. Abdank==== (8)

====Kobyliński h. Abdank==== (19)

Kocielski h. Abdank

Kodyński h. Abdank

Kojdański h. Abdank

====Kołaczkowski h. Abdank==== (5)

====Kołączkowski h. Abdank==== (2)

Kołpucewicz h. Abdank

====Komorowski h. Abdank==== (20)

====Konarski h. Abdank==== (16)

====Koniński h. Abdank==== (7)

====Kopciewicz h. Abdank==== (2)

Koplewski h. Abdank

Koporski h. Abdank

Kopulcewicz h. Abdank

Korewa h. Abdank

Korwel h. Abdank

Korweler h. Abdank

Korzecznicki h. Abdank

====Korzeński h. Abdank==== (4)

====Korzybski h. Abdank==== (3)

====Kossowski h. Abdank==== (12)

====Koszowski h. Abdank==== (3)

====Kościałkowski h. Abdank==== (3)

====Kotarbski h. Abdank==== (3)

Koteżdoma h. Abdank

Kowalczewski h. Abdank

====Kowalski h. Abdank==== (12)

====Kozicki h. Abdank==== (7)

====Kozietulski h. Abdank==== (2)

====Kozubski h. Abdank==== (7)

Kożubski h. Abdank

====Krakowiński h. Abdank==== (6)

====Krassowski h. Abdank==== (12)

====Krobanowski h. Abdank==== (2)

====Kroczowski h. Abdank==== (7)

Krośniewski h. Abdank

====Kruszewski h. Abdank==== (11)

Krzapiński h. Abdank

Krzykański h. Abdank

====Krzywiński h. Abdank==== (2)

====Krzyżankowski h. Abdank==== (2)

====Krzyżanowski h. Abdank==== (15)

====Książnicki h. Abdank==== (3)

====Kunicki h. Abdank==== (8)

====Kuniński h. Abdank==== (4)

====Kunowski h. Abdank==== (8)

Kupel h. Abdank

Kupiel h. Abdank

Kurjątkowski h. Abdank

====Kurnicki h. Abdank==== (3)

====Kurządkowski h. Abdank==== (3)

====Kurzątkowski h. Abdank==== (3)

Kurzjątkowski h. Abdank

====Landsberg h. Abdank==== (3)

====Lasota h. Abdank==== (4)

====Lassota h. Abdank==== (4)

Laszek h. Abdank

====Laugmin h. Abdank==== (3)

====Lekarski h. Abdank==== (2)

====Lesczyński h. Abdank==== (2)

====Leszczyński h. Abdank==== (17)

====Lewikowski h. Abdank==== (2)

====Lewkowicz h. Abdank==== (4)

====Libnar h. Abdank==== (2)

Lidzbański h. Abdank

Lidzbiński h. Abdank

====Lipski h. Abdank==== (19)

Litwinowski h. Abdank

====Lubański h. Abdank==== (6)

====Lubiański h. Abdank==== (6)

====Lubiatowski h. Abdank==== (8)

Lubrycki h. Abdank

====Łagiewnicki h. Abdank==== (10)

====Łasicki h. Abdank==== (3)

Łasiecki h. Abdank

====Łasieński h. Abdank==== (2)

Łasiński h. Abdank

====Łaszkiewicz h. Abdank==== (3)

Łaszyński h. Abdank

====Ławecki h. Abdank==== (4)

Łażecki h. Abdank

Łeżecki h. Abdank

Łodwikowski h. Abdank

====Łubnicki h. Abdank==== (4)

Łuczek h. Abdank

Łużewski h. Abdank

====Magnowski h. Abdank==== (2)

====Magnuski h. Abdank==== (2)

====Malanowski h. Abdank==== (3)

Malarzowski h. Abdank

====Malczewski h. Abdank==== (5)

====Malczowski h. Abdank==== (2)

====Malechowski h. Abdank==== (3)

====Malinowski h. Abdank==== (7)

====Małyszko h. Abdank==== (3)

Marchilewicz h. Abdank

====Maskowski h. Abdank==== (3)

Maszczewicz h. Abdank

====Maszkowski h. Abdank==== (3)

Melbachowski h. Abdank

Melbechowski h. Abdank

Miałkowski h. Abdank

====Mianowski h. Abdank==== (8)

Michocki h. Abdank

====Mieczkowski h. Abdank==== (8)

Mieczychowski h. Abdank

Mieczykowski h. Abdank

Mielnicki h. Abdank

Mijanowski h. Abdank

====Mikołajewski h. Abdank==== (8)

Mikowski h. Abdank

====Milewski h. Abdank==== (11)

====Milkiewicz h. Abdank==== (4)

====Milkowski h. Abdank==== (3)

====Miłkowski h. Abdank==== (6)

====Mingielewicz h. Abdank==== (2)

Mleczkowski h. Abdank

Młynkowski h. Abdank

====Mniszkowski h. Abdank==== (2)

====Moczulski h. Abdank==== (10)

====Modestowicz h. Abdank==== (2)

Mojgis h. Abdank

Mołczenko h. Abdank

====Mongin h. Abdank==== (2)

====Mrawiński h. Abdank==== (6)

====Mrowiński h. Abdank==== (6)

Mużyło h. Abdank

====Napruszewski h. Abdank==== (2)

====Narbut h. Abdank==== (8)

====Narbutt h. Abdank==== (8)

====Niedźwiecki h. Abdank==== (13)

====Niedźwiedzki h. Abdank==== (13)

Niemczyński h. Abdank

====Nieprowski h. Abdank==== (3)

====Nos h. Abdank==== (4)

Obornicki h. Abdank

====Oborski h. Abdank==== (5)

====Odechowski h. Abdank==== (3)

Ofan h. Abdank

Offan h. Abdank

====Olechnowicz h. Abdank==== (5)

====Oporowski h. Abdank==== (2)

====Orlikowski h. Abdank==== (4)

====Osiecki h. Abdank==== (13)

====Ossowski h. Abdank==== (15)

====Ostaszewski h. Abdank==== (4)

Ostrzewski-Skarbek h. Abdank

====Ostrzyński h. Abdank==== (4)

====Oszczepalski h. Abdank==== (3)

====Pakosławski h. Abdank==== (6)

====Pakosz h. Abdank==== (8)

Pakoszek h. Abdank

====Paliszewski h. Abdank==== (3)

====Paskowski h. Abdank==== (2)

====Paszkiewicz h. Abdank==== (18)

====Paszkowski h. Abdank==== (8)

Perlejewski h. Abdank


====Pękosławski h. Abdank==== (3)

Piastowski h. Abdank

====Piczkowski h. Abdank==== (3)

====Pietraszkiewicz h. Abdank==== (5)

====Piętka h. Abdank==== (3)

Piotraszewski h. Abdank

====Piotrowski h. Abdank==== (23)

Piotruchowski h. Abdank

====Piwka h. Abdank==== (3)

====Piwko h. Abdank==== (3)

====Pniewski h. Abdank==== (9)

====Pniowski h. Abdank==== (3)

Pokosławski h. Abdank

====Polak h. Abdank==== (3)

====Pomorski h. Abdank==== (5)

====Porczyński h. Abdank==== (4)

Probol h. Abdank

Probolewski h. Abdank

Probołowski h. Abdank

====Pruśliński h. Abdank==== (2)

====Przeborowski h. Abdank==== (5)

====Przemieniecki h. Abdank==== (3)

Przezwicki h. Abdank

Przezwycki h. Abdank

====Przyborowski h. Abdank==== (10)

====Przybylski h. Abdank==== (5)

====Psarski h. Abdank==== (3)

Puczniewski h. Abdank

Puczniowski h. Abdank

====Pudliszkowski h. Abdank==== (2)

Puklewicz h. Abdank

Pukoszek h. Abdank

====Putel h. Abdank==== (2)

====Putell h. Abdank==== (2)

====Putwiński h. Abdank==== (2)

Pywko h. Abdank

====Raczek h. Abdank==== (3)

====Radlicki h. Abdank==== (2)

====Radomyski h. Abdank==== (3)

====Radoński h. Abdank==== (5)

====Raduński h. Abdank==== (3)

====Radzanowski h. Abdank==== (3)

====Radziątkowski h. Abdank==== (4)

====Ragowski h. Abdank==== (2)

====Rajewski h. Abdank==== (3)

====Rajkowski h. Abdank==== (4)

Rajmir h. Abdank

Raser h. Abdank

====Rasiewicz h. Abdank==== (2)

====Ratoski h. Abdank==== (2)

====Ratowski h. Abdank==== (4)

====Ratowt h. Abdank==== (3)

====Raykowski h. Abdank==== (4)

Raymer h. Abdank

Raymir h. Abdank

Razicki h. Abdank

Razmus h. Abdank

Razmuss h. Abdank

Rażek h. Abdank

====Rąblewski h. Abdank==== (2)

Reanadski h. Abdank

====Regowski h. Abdank==== (2)

====Rekowski h. Abdank==== (6)

Renadzki h. Abdank

====Rentfiński h. Abdank==== (3)

====Rewieński h. Abdank==== (2)

Rewkuć h. Abdank

====Rętfiński h. Abdank==== (3)

====Rogowski h. Abdank==== (15)

====Rogoziński h. Abdank==== (2)

Rogoźniski h. Abdank

====Roguski h. Abdank==== (4)

====Rohoziński h. Abdank==== (2)

====Rojewski h. Abdank==== (3

====Rojowski h. Abdank==== (2)

Rokuć h. Abdank

Rosieński h. Abdank

Rowbecki h. Abdank

====Rowbicki h. Abdank==== (2)

Rowecki h. Abdank

Rozbarski h. Abdank

====Rozborski h. Abdank==== (2)

====Rudzki h. Abdank==== (9)

Rukomyski h. Abdank

====Rusiecki h. Abdank==== (8)

====Rybski h. Abdank==== (2)

====Rzeczycki h. Abdank==== (7)

Saduński h. Abdank

Salawa h. Abdank

====Sampławski h. Abdank==== (3)

Sampłowski h. Abdank

Sawdarg h. Abdank

Sczyjeński h. Abdank

Sednik h. Abdank

Sędzicz h. Abdank

====Skarbek h. Abdank==== (13)

Skarbek h. Abdank

Słąnka h. Abdank

Skoraszewski h. Abdank

Skoraszowski h. Abdank

Skorko h. Abdank

Skoroczewski h. Abdank

====Skoroszewski h. Abdank==== (2)

Skóra h. Abdank

Skórecki h. Abdank

Skóroszewski h. Abdank

Skuba h. Abdank

====Slanka h. Abdank==== (4)

====Sławicki h. Abdank==== (4)

====Słąka h. Abdank==== (2)

Słąnczyński h. Abdank

====Słąnka h. Abdank==== (2)

====Słomczyński h. Abdank==== (2)

====Słomka h. Abdank==== (2)

====Słomowski h. Abdank==== (2)

====Słomski h. Abdank==== (2)

Słumek h. Abdank

Słumka h. Abdank

====Słupski h. Abdank==== (10).

Słysz h. Abdank

Słyszewski h. Abdank

====Sokół h. Abdank==== (6)

====Sokulski h. Abdank==== (2)

====Stański h. Abdank==== (5)

====Starnawski h. Abdank==== (2)

Starosiedliski h. Abdank

Starosiedlski h. Abdank

====Starosielski h. Abdank==== (3)

====Starski h. Abdank==== (3)

====Stefanowski h. Abdank==== (3)

Stopiczyński h. Abdank

Stpiczyński h. Abdank

Stromejko h. Abdank

====Suchodolec h. Abdank==== (2)

====Suchodolski h. Abdank==== (12)

Sudolski h. Abdank

Sudowicz h. Abdank

Swoszewski h. Abdank

====Swoszowski h. Abdank==== (3)

Szczycieński h. Abdank

====Szczyciński h. Abdank==== (4)

====Szczygielski h. Abdank==== (5)

Szczygłowicz h. Abdank

Szczyjeński h. Abdank

Szelew h. Abdank

Szepicha h. Abdank

Szepig h. Abdank

====Szlagier h. Abdank==== (2)

====Szpaczyński h. Abdank==== (2)

====Szpakowicz h. Abdank==== (3)

====Szumkowski h. Abdank==== (5)

====Ślanka h. Abdank==== (4)

====Ślaski h. Abdank==== (6)

Śliz h. Abdank

Śliza h. Abdank

Ślizowski h. Abdank

====Śliź h. Abdank==== (2)

Śliż h. Abdank

Śmiatkowski h. Abdank

Śmiątkowski h. Abdank

Śniatkowski h. Abdank

====Świniarski h. Abdank==== (5)

Świrnowski h. Abdank

Tafiłowski h. Abdank

====Telatycki h. Abdank==== (3)

Telszewski h. Abdank

====Terpiłowski h. Abdank==== (3)

Tholiborski h. Abdank

Toczycki h. Abdank

====Toczyłowski h. Abdank==== (2)

Toczyński h. Abdank

====Toczyski h. Abdank==== (2)

====Tolbowski h. Abdank==== (2)

====Tolibowski h. Abdank==== (2)

Tolszewski h. Abdank

====Torczyński h. Abdank==== (2

====Tracewski h. Abdank==== (2)

====Traczewski h. Abdank==== (3)

Trafiłowski h. Abdank

====Trojan h. Abdank==== (9)

====Trzebiński h. Abdank==== (6)

====Twerjanowicz h. Abdank==== (2)

====Tworowski h. Abdank==== (3)

====Tworziański h. Abdank==== (4)

====Tworzyański h.. Abdank==== (4)

Tygirt h. Abdank

====Ustarbowski h. Abdank==== (4)

Wagiad h. Abdank

====Walowski h. Abdank==== (2)

====Wałowski h. Abdank==== (3)

Warakomski h. Abdank

Warakowski h. Abdank

Warnecki h. Abdank

====Warszycki h. Abdank==== (2)

====Warzycki h. Abdank==== (3)

====Warzyński h. Abdank==== (2)

Wat h. Abdank

Watraszewski h. Abdank

Ważeński h. Abdank

====Ważyński h. Abdank==== (3)

====Wąborkowski h. Abdank==== (2)

Wąwelski h. Abdank

Werpowski h. Abdank

====Węgierski h. Abdank==== (11)

====Widawski h. Abdank==== (2)

Wielebicki h. Abdank

Wielebycki h. Abdank

====Wieliczki h. Abdank==== (4)

====Wieliczko h. Abdank==== (4)

Wielobicki h. Abdank

Wielobycki h. Abdank

====Wierciechowski h. Abdank==== (2)

====Wierciński h. Abdank==== (6)

Wierzba h. Abdank

Wisławski h. Abdank

====Wisłobocki h. Abdank==== (3)

====Wiszowaty h. Abdank==== (3)

====Witowski h. Abdank==== (12)

====Włostowski h. Abdank==== (6)

Wodziczeński h. Abdank

====Wodzinowski h. Abdank==== (2)

====Wojczyński h. Abdank==== (3)

====Wojdak h. Abdank==== (3)

Wojenkowski h. Abdank

Wojewodski h. Abdank

====Wojewódzki h. Abdank==== (3)

====Wojnicz h. Abdank==== (2)

Wojniewicz h. Abdank

====Wołczecki h. Abdank==== (2)

====Wołczek h. Abdank==== (6)

Wołyniecki h. Abdank

====Wołyński h. Abdank==== (3)

Wosczyński h. Abdank

Woszczyński h. Abdank

====Woydag h. Abdank==== (3)

====Wsołowski h. Abdank==== (3)

Wyłyniecki h. Abdank

Wysławski h. Abdank

Wyszławski h. Abdank

====Wyszowaty h. Abdank==== (2)

Zagołłowicz h. Abdank

====Zakrzewski h. Abdank==== (32)

====Zaleski h. Abdank==== (37)

Zastępowski h. Abdank

====Zawadzki h. Abdank==== (24)

Zbychalski h. Abdank

Zbytkont h. Abdank

====Zdanowicz h. Abdank==== (13)

Zelantkowski h. Abdank

Zielątkowski h. Abdank

Złotun h. Abdank

Zytyński h. Abdank

Żagołłowicz h. Abdank

====Żakowicz h. Abdank==== (2)

Żągołłowicz h. Abdank

====Żerański h. Abdank==== (2)

====Żeroński h. Abdank==== (2)

Żędzicki h. Abdank

====Żołędź h. Abdank==== (2)

Żołłędź h. Abdank

====Żukowski h. Abdank==== (15)

Żuprański h. Abdank

Żytyński h. Abdank

Żywiłło h. Abdank

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki